Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Fortbildung für die ehrenamtlichen BeraterInnen im BDH- Kreisverband Reichshof.

10.12.2018

Die Frauen und Männer vom Kreisverband Reichshof nehmen ihre Aufgabe der ehrenamtlichen Beratung sehr ernst. Sie möchten, daß Hilfesuchende eine verläßliche und kompetente Anlaufstelle in Reichshof und dem Kreis Olpe durch den BDH erhalten.

Presseerklärung

Fortbildung auf hohem Niveau


Seminar vom BDH-Bund für die ehrenamtlichen Berater des Kreisverbands Reichshof

In der letzten Novemberwoche fand in den neuen Räumen des BDH-Kreisverbands Reichshof ein Tagesseminar zum Thema „Problemerfassung im Erstgespräch“ statt. Insgesamt sieben Mitglieder des Kreisverbands im Alter von 35 bis 68 Jahren haben an der Fortbildung teilgenommen, sodass nun fachkundige Berater für alle Altersgruppen zur Verfügung stehen. Die ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer nehmen ihren Beratungsauftrag sehr ernst und es ist ihnen wichtig, dass Hilfesuchende eine verlässliche und kompetente Anlaufstelle in Reichshof und dem Kreis Olpe durch den BDH erhalten.

Die Beratergruppe verfügt über ein breites Spektrum beruflicher Erfahrung im professionellen Umgang mit Menschen in Handel, Gesundheitswesen und Gewerbe über Hotelfachwissen, jahrelanger Sozialberatungstätigkeit bis hin zu pädagogischer Ausbildung. Sie bringen zusätzlich ein nicht zu unterschätzendes Portfolio ganz persönlicher Lebenserfahrung in der Kommunikation mit pflegebedürftigen Personen, als Krisenmanager und als selbst Gehandicapte mit ein.

Brigitte Lorenz, erfahrene Beraterin im psychosozialen Bereich, eröffnete die Veranstaltung mit einer Einführung über den Ablauf und die Bedeutung des ersten Kontakts mit einer/m Hilfesuchenden. Der Fokus liegt dabei besonders auf einer möglichst genauen und differenzierten Erfassung der dargestellten Problemsituation. Anna L. Thomann, Vorsitzende des Kreisverbandes Reichshof , ergänzte den Vortrag um einige Aspekte zur allgemeinen Sozialberatung. Sie hob in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit ehrenamtlicher Tätigkeiten hervor und betonte, dass unentgeltlich erbrachte Leistungen keineswegs von geringerer Qualität sein müssen.

Der Kreisgruppenbeauftragte des BDH-Bund Willi Küppers übernahm dann den praxisorientierten Teil. Kompetent schilderte er anonymisierte Einzelfälle und mögliche Unterstützungsvarianten vor Ort sowie die Einbeziehung des Bundesverbands. Detailliert beantwortete er Fragen der Seminarteilnehmer zu Verfahrensabläufen innerhalb des BDH, zum Umgang mit den Unterlagen der Hilfesuchenden bezüglich Aufbewahrung und Datenschutz.

Beratungstermine werden ab Februar in Wildbergerhütte, Crottorfer Str. 16a, immer am ersten Montag im Monat (09:00 bis 12:00 Uhr) angeboten und sind kostenfrei. Bei Bedarf kann nach telefonischer Absprache unter 02297 902603 auch außerhalb dieser Zeiten ein Termin vereinbart werden.

 

BDH-Kreisverband Reichshof/ Lia-Initiative • Hamerter Straße 4 • 51580 Reichshof • Tel. 02297 - 975 9790
ImpressumDatenschutz